Hamburg-Preiswert
Image default
Unternehmerisch (Wirtschaftlich)

Das Personalmanagement

Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind heutzutage ein bedeutender Erfolgsfaktor in den Unternehmen. Während einst der einfache Tausch von Arbeitsleistung gegen Entgelt vordergründig war, werden die Angestellten nun zu Koalitionspartnern. So sorgt das Personalmanagement dafür, dass Personal und die Geschäftsführung an einem Strang ziehen und einander hochschätzend und ehrerbietig begegnen.

In diesem Artikel kannst Du das Wichtigste erfahren, was es über die Personalabteilung in den Unternehmen zu wissen gibt. So erläutern wir, was Personalmanagement ist, welche Zielstellungen es verfolgt und welche vielfachen Aufgaben sich hierhinter verbergen.

Was ist Personalmanagement?

Das Personalmanagement wird oftmals auch als Human Ressource Management oder Personalwesen bezeichnet und ist ein bedeutender Teilbereich in jedem Unternehmen. Dies ist ein Sammelbegriff für alle Arbeiten der Personalabteilung.

Egal, wie groß oder klein ein Unternehmen ist, wenn das Personal eingestellt wird, muss es ein verantwortliches Personalmanagement geben. So ist die Personalabteilung das wichtige Bindeglied zwischen den Angestellten und der Geschäftsführung.

Welche Zielstellungen verfolgt das Personalmanagement?

Das Personalmanagement befindet sich in einem stetigen Balanceakt zwischen den sozialen und den wirtschaftlichen Zielen.

Bei den wirtschaftlichen Zielen geht es darum, die zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte am besten einzusetzen und wenn notwendig neue Talente einzustellen. Dabei soll die Produktivität hoch sein, während die Personalkosten zugleich niedrig ausfallen. Hieraus erwartet sich das Unternehmen einen großen Return-on-Investment seitens der Humanressourcen. Daher sollen die Arbeitskräfte zur Erreichung der Ziele des Unternehmens beitragen und auf diese Weise die Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Wenn der Fokus zu stark auf den wirtschaftlichen Zielen liegt, dann bekommen die Angestellten dies meistens durch Einsparungen und den Leistungsdruck zu spüren. Das beeinträchtigt dauerhaft vor allem die Leistungsbereitschaft sowie die Mitarbeitermotivation. Im schlimmsten Fall suchen sich die bedeutenden Talente einen anderen Arbeitsplatz. Dabei kann eine hohe Fluktuationsrate schlimme Folgen haben.

Soziale Ziele schaffen einen Ausgleich zum wirtschaftlich bedeutenden Denken. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter hat einen wichtigen Stellenwert. Generell sind zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seltener krank, arbeiten kreativer und produktiver und sind gewissenhafter gegenüber ihrem Arbeitgeber.

Das Personalmanagement zielt grundsätzlich darauf ab, humane Arbeitsbedingungen zu bewahren und ein faires sowie gesundes Betriebsklima zu schaffen. Hierzu gehört, dass die Entwicklung der jeweiligen Teammitglieder gefördert und diese leistungsgerecht bezahlt werden. Dies sorgt für eine gute Mitarbeiterbindung.

Die Aufgaben des Personalmanagements

Im Bereich des Personalwesens gibt es verschiedene Bereiche. Hier geben wir Dir einen Überblick über alle Zuständigkeiten der Personalabteilung.

Die Rolle der Personalabteilung hat sich heute vom administrativen Verwalter des Personals zum strategischen Business Partner umgewandelt. Bei den meisten größeren Unternehmen ist die Strategiearbeit in diesem Bereich schon gang und gäbe. Die meisten kleinen und mittleren Unternehmen hinken hier jedoch noch hinterher.

Die HR-Strategie erläutert, wie die Humanressourcen zur Absicherung des Unternehmenserfolgs verwendet werden. Diese leitet sich aus der gesamten Strategie des Unternehmens ab und wird mit den Fachabteilungen abgestimmt. So dient die Personalstrategie als bedeutende Leitlinie für die personalrelevanten Entscheidungen.

Das Employer Branding sowie das Personalmarketing sind essenziell.

Im heute bekannten War for Talents wird es mehr und mehr zur Herausforderung qualifizierte Mitarbeiter zu finden und diese für den Betrieb zu begeistern. Dies ist die wichtigste Aufgabe des Personalmarketings. Dabei ist es das Ziel, die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber zu erhöhen und sich stark gegenüber der Konkurrenz aus dem Arbeitsmarkt zu positionieren. Hierbei spielt ebenfalls das Employer Branding eine Rolle, das auf strategischer Ebene erklärt, wie die Arbeitgebermarke auszusehen hat.

Das Personalmarketing zielt jedoch nicht nur darauf ab, externe Talente gewinnen zu können. Es geht ebenfalls darum, die aktuellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen zu motivieren und diese langfristig zu halten. Am besten baut sich auf diese Weise ein interner Talent-Pool auf, aus welchem ebenfalls Führungspositionen besetzt werden können.

Wird ein Job im Unternehmen frei oder soll eine freie Position neu besetzt werden, dann geht die Beschaffung ans Werk. Dabei stellt sich eine der ersten Fragen, ob extern nach einem neuen Mitglied für das Team gesucht werden soll oder ob die Stellen intern besetzt werden kann. Dabei haben beide Möglichkeiten Vor- und Nachteile.

Related Posts

Wasserpumpe im Teich

Was brauchst du alles?

Schuhe pimpen