Hamburg-preiswert
by | 8:26 am

Das Trampolin ist in jedem Garten ein kleines Highlight. Denn es erfreut nicht nur groß, sondern auch klein. Dabei besteht ein Trampolin natürlich nicht nur aus einem Teil, sondern gerade erst die Symbiose mehrere Einzelteile ermöglicht Spiel und Spaß. Wie es aber leider immer so ist im Leben, alles, was aus mehreren Teilen besteht, dort können die Einzelteile gerne mal den Dienst quittieren. Wir möchten Ihnen mit diesem Blog einmal näher vorstellen, welche Teile kaputtgehen und vor allem wie Sie solche Teile kostengünstig austauschen können. Mit Trampolin Feder, dem Springtuch oder den Sicherheitsnetzen sind es nur drei Teile, die gerne mal ausgetauscht werden müssen.

Funktionsweise

Bevor wir Ihnen einmal näher erklären, wie Sie solche Teile günstig austauschen können, ist es sicherlich sinnvoll, Ihnen vor allem mal näher zu klären, wie ein Trampolin funktioniert. Denn gerade hier erzeugt das Zusammenspiel der Einzelteile eine effektive Benutzung. Das Springtuch sorgt gepaart mit den Trampolin Federn und dem Sicherheitsnetz ermöglicht erst die Benutzung. Dabei ist das Sicherheitsnetz vor allem bei Trampolinen zu finden, die eine größere Sprungfläche besitzen. Hier ist das Verletzungsrisiko entsprechend größer. Die Feder geben die Sprungenergie und das Gewicht an das Gestell weiter, um hier Stabilität zu ermöglichen. Das Sicherheitsnetz dient vor allem dem Schutz vor Verletzungen. Gerade wenn mit hoher Kraft ins Tuch gesprungen wird, kann ein zu hohes Springen ohne Netz eine Verletzung bedeuten. Das Gestell wird meist durch Stangen mit dem Netz verbunden und oben über dem Netz mit Verschlusskappen befestigt.

Sie merken vielleicht, hier liegt gerade an der Vielzahl von Einzelteilen genug Grundlage, dass ein oder mehrere Einzelteile bei der wüsten Verwendung kaputtgehen können oder durch altersbedingten Verschleiß. Trotzdem sind diese Teile aber relativ einfach auszutauschen.

Teile austauschen

Egal ob die Trampolin-Federn, das Springtuch oder die Sicherheitsnetze kaputtgegangen sind, im Endeffekt ist der Austausch einfach möglich. Hier bieten sich zwei Anlaufstellen an. Auf der einen Seite können Sie auf den örtlichen Handel zurückgreifen. Freizeitgeschäfte und Spielwarengeschäfte sind gerade vor Ort eine wunderbare Möglichkeit, nach günstigen Ersatzteilen gucken zu können. Im besten Fall, sofern noch vorhanden, sollten Sie den Kassenbeleg oder die Typbezeichnung mitbringen. So kann der Mitarbeiter nach gezielten Ersatzteilen für Ihr Trampolin gucken. Selbst wenn Sie das Trampolin im Internet gekauft haben, können die Mitarbeiter in etwaigen Geschäften meist beim Hersteller direkt Ersatzteile bestellen. Und diese Teile sind meist nicht sonderlich teuer. Das freut vor allem den Geldbeutel.

Wenn Sie im Internet Ihr Trampolin bestellt haben, ist der Austausch solcher Teile wie eben Trampolin Federn, Sicherheitsnetzen oder dem Sprungtuch noch einfacher möglich. Alte Belege wie Bestellbestätigungen oder die Bestellhistorie verrät sehr schnell, sollten Sie es nicht mehr wissen, dienen wunderbar als Kaufbeleg. Anhand dessen können Sie einerseits im Shop fündig werden, wo Sie das Trampolin ursprünglich gekauft haben.

Falls das Produkt dort nicht mehr verfügbar ist, können Sie alternativ einen Blick in gut sortierte Shops für Trampoline richten. Hier finden Sie meist viele Ersatzteile verschiedener Hersteller lagernd. Fakt ist, das Internet ist auch für viele günstige Ersatzteile die ideale Fundgrube.

  COMMENTS OFF

Comments

Comments are closed.