Hamburg-preiswert
by | 9:21 pm

Computer gibt es mittlerweile sozusagen im Format eines Taschenbuchs. Doch dabei stellt sich die Frage ist das eine Alternative zu Laptop und PC? Es sind schon viele Nutzer auf die kleinen Modelle umgestiegen denn sie haben deutliche Vorteile wie:

  1. Sie machen weniger Geräusche
  2. Der Platzbedarf ist gering
  3. Sie sind flexibel und handlich
  4. Interessant was den Preis betrifft

 

Der Mini PC und seine Technik

Die Nachfrage steigt immer weiter eben auch daher weil die Kleinen einfach flexibler und mobiler sind. Mann kann problemlos mit ihnen von unterwegs arbeiten. Die Technik ist so konzipiert dass alles was notwendig ist auf einem Chip vereint wird. Sehr praktisch sind auch die Gehäuse die fast leer angeboten werden und die können entsprechend ausgestattet werden mit dem was benötigt wird.

Von Vorteil bei einem Mini PC ist klar der geringe Geräuschpegel hier werden für die Lüftung eher Kühlkörper verwendet und diese erzeugen keine Geräusche. Wird der Mini PC jedoch voll ausgelastet dann entsteht natürlich auch entsprechender Lärm.

Der kleine PC verfügt über alle Anschlüsse die zum Arbeiten notwendig werden. Was aber auch nicht unbedingt das große Thema sein dürfte denn es gibt jede Menge USB-Verteiler. Was die Helligkeit der Bildschirme betrifft so liegt der Mini-PC eindeutig vor dem Laptop denn hier kann frei gewählt werden welcher Bildschirm verwendet wird.

 

Mobil und flexibel

Ein Mini PC ist sehr flexibel aber man muss immer bedenken der Bildschirm ist immer extern, was bei einem Laptop nicht der Fall ist.  Der Verlierer aber dürfte auf jeden Fall der Desktop-PC sein also wenn es darum geht den PC flexibel an anderen Orten einzusetzen. Das wäre viel zu aufwendig alles zu transportieren und anzuschließen.

 

Die Leistung

Natürlich gibt es auch Nachteile die der Mini PC hat, denn er kann nicht in allem Punkten gegen seine Konkurrenten gewinnen.

  1. Kein Spielerlebnis möglich was realistisch ist
  2. Kaum Nachtrüstungsmöglichkeiten
  3. Ein Desktop Prozessor hat eindeutig mehr Leistung
  4. Besitzt keine eigene Grafikkarte
  5. Das DVD Laufwerk muss in der Regel extra gekauft werden

Das alles sollte auf jeden Fall vor dem Kauf beachtet werden. Erst wer seinen individuellen Anwendungsbereich kennt der solle die Entscheidung treffen. Zum Spielen eignet sich der Mini PC nur bedingt oder gar nicht. Für das Surfen im Internet oder für die Textverarbeitung reicht er aber auf jeden Fall aus. Der Mini PC ist auch für das kleine Budget geeignet. Für einen Desktop-PC oder ein Laptop muss doch schon tiefer in die Tasche gegriffen werden.

  COMMENTS OFF

Comments

Comments are closed.