by | 9:29 am

Mit Traumeel gegen die Beschwerden 

Wir wohnen in einem Viertel mit sehr viel Menschen. Wir sind umgeben von vielen Wohnblocks. Die meisten Menschen hier haben kein großes Einkommen und auch keine sehr schöne Zukunft. Ich bin nach der Scheidung von meinem Mann hierher gekommen. Ich musste von zuhause weg. Das hat viele Gründe. Wir haben ein tolles luxuriöses Leben geführt. Das habe ich nun eingetauscht gegen ein eher graues Dasein im Plattenbau. Aber dennoch geht es mir hier erst mal besser. Der Alkoholkonsum meines Mannes hat mir zum Schluss das Leben zur Hölle gemacht. Es war kein Ausweg mehr für mich als die Flucht. Er weis auch nicht wo ich bin. Ich habe mich hier schon mit ein paar Leuten angefreundet. Sehr viele unterschiedliche Charakter auf einen Haufen. Das ist schon interessant. Jeder hat seine Geschichte zu erzählen und ein Schicksal erlebt. Viele haben Tiere. Meine direkte Nachbarin auch. Sie ist eine sehr nette ältere Dame, die viele aufregende Geschichten zu erzählen hat. Ihren Dackel habe ich oft bei mir zu Besuch, wenn sie zum Beispiel zum Arzt geht. Aber sie besucht mich auch öfter mal mit ihm auf einen Tee. Das ist eine sehr nette Gemeinschaft. 

 

Ein bisschen Traumeel und ganz viel Veränderung 

Sie bat mich kürzlich um einen Rat. Sie sagte, dass ihr Hund lahmen würde und sie glaubt, dass er Schmerzen in den Gelenken hätte. Sie vermutet sogar starke. Da sie kein Auto hat, ich aber mein kleines mit hierher gebracht habe, sind wir einfach mal gemeinsam zum Tierarzt, der weiter weg ist. Der Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn jetzt wissen wir mehr und können uns danach verhalten und dem Tier versuchen zu helfen so gut es nur geht. 

 

Helfen macht Spaß

Der Tierarzt selbst hat uns auf Traumeel aufmerksam gemacht und wir sind sofort los und haben das Produkt gekauft. Schon nach mehreren Tagen hatten wir den Eindruck, deutliche Veränderungen zu sehen. Ich bin so froh, die alte Dame wieder erleichtert zu sehen. Der kleine Hund ist mit das Wichtigste in ihrem Leben. Von außen mag das sich für andere lächerlich anhören, aber für mich ist es das absolut nicht. Er gibt ihr Lebensfreude und verleiht ihr Kraft, im hohen Alter noch viel raus zu kommen und auch das Gefühl zu haben, gebraucht zu werden. Wenn wir alle uns ein wenig mehr umschauen, dann sehen wir, wo wir überall helfen können. Kleinigkeiten können häufig ganz viel bewegen.

 

https://www.medpets.de/traumeel/
  COMMENTS OFF

Comments

Comments are closed.